free website creation software

Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt

Bei der Feuerwehr Rohrdorf standen bei der diesjährigen Hauptversammlung im Hotel „zur Post“ die Neuwahlen der Vorstandschaft im Mittelpunkt. Ein Großteil des Vorstandes blieb bestehen, einen Wechsel gab es bei dem zweiten Vorstand, da sich Markus Zaus nach langen Jahren in der Vorstandschaft nichtmehr aufstellen ließ. Auch die Posten des Schriftführers, des Jugendwartes, des Fahnenbeisteher und ein Teil der erweiterten Vorstandschaft wurden neu besetzt. Neu in die Vorstandschaft gewählt wurden Georg Knoll, Zweiter Vorstand, Alfred Fischbacher, Schriftführer, Michael Maurer, Jugendwart, Max Forstner, Fahnenbeisteher. In die erweiterte Vorstandschaft wählte die Versammlung neu Sebastian Leidl.
In seinem Rechenschaftsbericht sprach Vorstand Stefan Glombitza von einem ruhigen Vereinsjahr. Er bemängelte jedoch das fehlende Interesse seitens der Bevölkerung an der Feuerwehr, besonders die Zahlen der passiven Mitglieder gehen zurück. Früher sei man, sobald ein Haus im Dorf errichtet wurde, als passives Mitglied zur Freiwilligen Feuerwehr gegangen. Dies ist heutzutage leider nichtmehr so. Insgesamt zog der Vorstand eine positive Bilanz und lobte als besonders erfolgreich die engagierte Jugendarbeit. 


Mobirise
Die Vorstandschaft der Feuerwehr Rohrdorf: von links, Markus Glombitza,
Martin Hamberger, Zweiter Kommandant Martin Hefter junior, Sebastian Leidl,
Richard Koll, Alfred Fischbacher, Peter Fortner junior, Sebastian Pertl,
Michael Maurer, Georg Knoll, Stefan Glombitza, Erster Kommandant Josef Piezinger

Über die einzelnen Aktivitäten im Vereinsjahr berichtete Alfred Fischbacher, welcher stellvertretend für Georg Wagner Junior den Schriftführerbericht verlas. Sebastian Leidl berichtete ausgiebig über die Jugendarbeit der Feuerwehr Rohrdorf, in welcher sich zurzeit neun Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren in der Ausbildung befinden. Kassier Peter Fortner, sprach von einer Steigerung des Kassenbestandes und wurde durch die Kassenprüfer sowie der Versammlung entlastet.  
Kommandant Josef Piezinger berichtete über die Einsätze, die die Wehr im abgelaufenen Jahr zu bewältigen hatte. Das Spektrum der 45 Einsätze ging von mehreren Unfällen auf der Autobahn bis hin zu Brandeinsätzen und Sturmschäden.
Erster Bürgermeister Christian Praxl würdigte die 24 stündige Einsatzbereitschaft der Feuerwehr und sprach an, dass die Gemeinde bemüht sei, für die Feuerwehren immer die benötigten Gerätschaften zur Verfügung zu stellen. So sprach er auch an, dass der Gemeinderat beschlossen habe die Kosten für das neue Feuerwehrauto der Feuerwehr Rohrdorf in den Haushaltsplan mit aufzunehmen. Ebenso lobte Peter Böttinger von der Verkehrspolizeiinspektion Raubling die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Rohrdorf. Auf der Tagesordnung standen auch Ehrungen, so konnten durch Stefan Glombitza sieben Mitglieder für 35 Jahre passive Mitgliedschaft, 20 Mitglieder für 25 Jahre passive Mitgliedschaft und vier Mitglieder für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt werden.


Mobirise

Die geehrten Mitgleider: von links, Richard Schmid, Josef Hellthaler, Horst Leidl,

Maximilian Schauer, Florian Knoll, Wolfgang Dietze, Georg Knoll, Simon Kapsner,

Fortner Peter, Summerer Georg, Hausböck Alois, 1. Vorsitzender Stefan Glombitza

© Copyright 2019 Freiwillige Feuerwehr Rohrdorf - Alle Rechte vorbehalten